Monster meldet rückläufige Umsätze und verkauft Anteile an Job Korea

Online-Stellenbörse meldet Zahlen

Donnerstag, 7. November 2013 15:52
MonsterWorldwide.gif

NEW YORK (IT-Times) - Die weltweit führende Online-Stellenbörse Monster Worldwide hat Zahlen zum vergangenen dritten Quartal 2013 vorgelegt. Gleichzeitig trennt sich das Unternehmen von 49,9 Prozent der Anteile an der südkoreanischen Tochter JobKorea und verkauft die Anteile für 90 Mio. US-Dollar an H&Q Korea. Monster wird jedoch weiterhin die Kontrolle über das Management der Einheit behalten.

Für das vergangene dritte Quartal 2013 meldet Monster Worldwide (NYSE: MWW, WKN: 484840) einen Umsatzrückgang auf 197 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 221 Mio. Dollar im Jahr vorher. Die Careers-Umsätze in Nordamerika stagnierten bei 110 Mio. US-Dollar im Vergleich zum Vorquartal. Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich auf 11,7 Mio. US-Dollar oder zehn US-Cent je Aktie, während sich die EBITDA-Marge auf 17 Prozent summierte. Insgesamt konnte Monster Worldwide einen positiven Cashflow aus der operativen Geschäftstätigkeit von 2,3 Mio. Dollar erwirtschaften, wodurch Monster Worldwide das Quartal mit Barreserven von 214 Mio. Dollar beenden konnte.

Meldung gespeichert unter: Monster Worldwide

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...