Mobilfunk liegt in Europa klar vorm Festnetz

Mittwoch, 28. November 2007 17:08
Mobilfunk_allgemein.jpg

BERLIN - Der europäische Mobilfunkmarkt ist nahezu gesättigt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie der Eurostat, in der die Zahl der Mobilfunkverträge zwischen 1996 und 2005 verglichen wird.

Auf 100 Einwohner in den Mitgliedsländern der EU kamen im Jahr 2005 bereits 96 Mobilfunkverträge. 1996, vor rund zehn Jahren, sah die Marktsituation völlig anders aus: nur sieben von 100 Einwohnern verfügten über einen Pre- oder Postpaid-Mobilfunkvertrag. Dabei ist die Situation in der EU allerdings nicht einheitlich. In 13 der 27 Mitgliedsstaaten verfügen Einwohner sogar über mehr als ein Mobiltelefon. In Luxemburg kommen 158 Mobilfunkgeräte auf 100 Einwohner, in Italien sind es 122. Rumänien zählt mit 62 Geräten je Einwohner gemeinsam mit Polen (76) und Frankreich (77) zu den Schlusslichtern. Die Analyse des deutschen Marktes dürfte dabei Anbieter wie Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) freuen: Mit 96 Verträgen auf 100 Einwohner im Jahr 2005 ist noch Platz für etwas Wachstum.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...