Minderheitsaktionäre von Smartrac sollen gehen

RFID-Technologie

Freitag, 20. Juli 2012 10:59
Smartrac

AMSTERDAM (IT-Times) - Die Mehrheitsaktionärin der Smartrac N.V. will nun alle Anteile übernehmen. Dazu leitete man ein Squeeze-Out gegen die Minderheitsaktionäre ein.

Die OEP Technologie B.V., die derzeit 97,2 Prozent der Aktien und Stimmrechte an Smartrac hält, will einen Squeeze-Out Prozess gegen die Minderheitsaktionäre der Smartrac N.V. initiieren, wie Smartrac in einer Pressemitteilung heute bekannt gab. OEP will alle restlichen Aktien übernehmen. Ferner wolle OEP das Enterprise Chamber des Amsterdam Court of Appeal anrufen, um den Minderheitsaktionären die Übergabe der Aktien für elf Euro je Aktie aufzutragen.

Meldung gespeichert unter: Smartrac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...