Microsoft streicht weitere 2.000 Stellen

Windows-Hersteller auf Schrumpfkurs

Freitag, 19. September 2014 14:07
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Schon wenige Tage zuvor war durchgesickert, dass der US-Softwarekonzern Microsoft weitere Stellen streichen wird, nachdem der Windows-Hersteller bereits 13.000 Stellen abgebaut hatte. Die Mehrheit der Stellen fiel in der ehemaligen Nokia-Mobiltelefonsparte weg.

Nunmehr will Microsoft weitere 2.100 Stellen im Rahmen seines Stellenabbauprogramms einsparen, das insgesamt die Streichung von 18.000 Arbeitsplätzen vorsieht. Rund 747 Jobs werden in Seattle verloren gehen, so die BBC News mit Verweis auf Microsoft-Aussagen. Microsoft beschäftigte zuletzt noch 127.000 Mitarbeiter weltweit. Im Bezug auf die Stellenkürzungen wird Microsoft Rückstellungen in Höhe von 1,1 bis 1,6 Mrd. Dollar vornehmen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...