Merkel will juristischen Solar-Krieg mit China verhindern

Donnerstag, 30. August 2012 16:33
SolarWorld

BEIJING (IT-TIMES) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bei ihrem Besuch in im Reich der Mitte für eine Verhandlungslösung im Solar-Dumpingstreit mit China ausgesprochen.

Die Solarbranche klagt weltweit über die massive Subventionierung der chinesischen Photovoltaik-Unternehmen und die daraus resultierende Marktverzerrung. Presseberichten zufolge setzt sich Merkel trotzdem dafür ein, eine Lösung des Handelsstreites am Verhandlungstisch zu erreichen und eine Klage und Handelssanktionen zu vermeiden. „Wir haben dafür noch Zeit und es wäre besser, dies in Gesprächen zu lösen“, zitierte die Süddeutsche Zeitung die Kanzlerin heute. Die chinesische Seite reagierte wohlwollend auf den Vorstoß von Merkel zur Beilegung des Handelskonflikts.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...