MEMC: Wafer-Lieferungen nur noch mit flexiblen Preisen

Freitag, 18. September 2009 11:50
SunEdison

TAIWAN/NEW YORK (IT-Times) - Der taiwanische Solarzellenhersteller Gintech Inc. hat einen neuen Liefervertrag für Solarwafer geschlossen.

Wie Gintech erklärte, haben die Taiwaner hierzu ein Abkommen mit dem US-amerikanischen Solarwaferhersteller MEMC Electronic Materials (NYSE: WFR, WKN: 896182) unterzeichnet. Dieser sieht vor, dass MEMC in Zukunft Gintechs größter Zulieferer wird. Ausmachen sollen die Solarwafer aus dem Hause MEMC rund 60 bis 65 Prozent der pro Quartal benötigten Menge.

Besonderer Bestandteil des Vertrages zwischen Gintech und MEMC ist, dass die Preise jedes Quartal neu ausgehandelt werden. Ein kleingedruckter Zusatz, der sehr deutlich das aktuell größte Problem der Solarbranche umschreibt: Die eingesetzte Preisspirale nach unten.

Meldung gespeichert unter: SunEdison

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...