Mehr Selbstständigkeit für T-Mobile USA?

Telekommunikationsnetzbetreiber

Montag, 13. Mai 2013 09:53
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom will der T-Mobile USA, ihrem Vertreter in den USA, mehr Raum im Bezug auf die strategische Ausrichtung geben.

Die gebeutelte T-Mobile USA soll autonomer über die strategische Positionierung entscheiden können. Nach der Übernahme durch MetroPCS Communications soll so ein weiterer Verlust von Kunden an AT&T und Verizon verhindert werden, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Bereits seit langem hat die Deutsche Telekom Schwierigkeiten in den USA und hofft nach der Übereinkunft mit MetroPCS Communications wieder besser in Amerika Fuß fassen zu können.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...