Maxim Integrated meldet Umsatz- und Gewinnrückgang

Freitag, 7. August 2009 15:42
Maxim_logo.gif

SUNNYVALE (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Maxim Integrated Products (Nasdaq: MXIM, WKN: 876158) muss im vergangenen vierten Fiskalquartal 2009 einen Umsatz- und Gewinnrückgang hinnehmen, gleichzeitig rechnet das Unternehmen aber mit einer Erholung im laufenden ersten Fiskalquartal 2010.

Für das vergangene Juniquartal meldet Maxim einen Umsatzrückgang um 21 Prozent auf 394,5 Mio. US-Dollar, nachdem der Chipspezialist im Jahr vorher noch 501,3 Mio. Dollar umsetzte. Der Gewinn brach dabei um 87 Prozent auf 8,1 Mio. US-Dollar oder drei US-Cent je Aktie ein, nachdem der Chiphersteller im Jahr vorher noch ein Plus von 66 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie erwirtschaften konnte.

Ausgenommen etwaiger Sonderbelastungen durch Fabrikschließungen und anderer Sonderaufwendungen erwirtschaftete Maxim einen Nettogewinn von acht US-Cent je Aktie, womit das Unternehmen die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 367,8 Mio. Dollar sowie mit einem Nettogewinn von einem US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Maxim Integrated Products

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...