Maxim Integrated Products: Smartphone-Geschäft drückt Umsätze

Maxim Integrated Products legt Zahlen für Q1 2015

Montag, 27. Oktober 2014 16:08
Maxim Integrated Logo (2014)

SAN JOSE (IT-Times) - Der US-Halbleiterhersteller Maxim Integrated Products hat im ersten Fiskalquartal 2015 einen Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen müssen, jedoch die Gewinnerwartungen der Wall Street übertreffen können.

Für das vergangene erste Fiskalquartal 2015 meldet Maxim Integrated Products einen Umsatzrückgang um zehn Prozent auf 642 Mio. Dollar, ein Rückgang von zehn Prozent gegenüber dem Vorquartal und ein Minus von einem Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei konnte das Unternehmen einen bereinigten Nettogewinn von 38 US-Cent je Aktie erwirtschaften und damit die Gewinnerwartungen um einen Cent je Aktie übertreffen. Der operative Cashflow betrug im jüngsten Quartal 117 Mio. Dollar, wodurch sich die Barreserven zum Quartalsende auf 1,32 Mrd. Dollar summierten.

Meldung gespeichert unter: Mobile Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...