Markt für Wearables gewinnt an Schwung - Samsung gilt als Hauptprofiteur

Wearables

Freitag, 11. April 2014 11:06
Samsung Galaxy Gear

FRAMINGHAM (IT-Times) - Der weltweite Markt für Wearables, tragbare Elektronikgeräte wie Fitness-Tracker oder Smartwatches, dürfte im Jahr 2014 regelrecht explodieren, glauben die Marktforscher aus dem Hause International Data Corp (IDC).

Bereits im Vorjahr hat sich der Markt für Wearables bereits mehr als verdreifacht, in 2014 rechnen die IDC-Analysten mit 19 Millionen Auslieferungen. Im Jahr 2018 sollen dann bereits 111,9 Millionen Wearables weltweit verkauft werden, was einer Wachstumsrate von 78,4 Prozent entsprechen würde. Komplexes Zubehör und Geräte wie das Nike+ FuelBand, Jawbone UP und Fitbit dürften die Nachfrage bis 2018 treiben, glauben die IDC-Analysten. Diese Geräte funktionieren sowohl unabhängig, wie auch in Verbindung mit Internet-Geräten wie Smartphones, Tablets oder PCs. Vom Boom bei Wearables dürfte auch ein weiterer Bereich, der Markt für Smart Accessories profitieren. Smart Accessories erlauben Nutzern unter anderem die Installation von Drittapplikationen, um bestehende Funktionen zu erweitern.

Meldung gespeichert unter: Smartwatch

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...