Managementforum Postmarkt am 23. und 24. Oktober in Frankfurt am Main

Dienstag, 23. September 2014 11:43
DVPT

[Offenbach, 23.09.2014]

Der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e. V. (DVPT), die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag veranstalten auch in diesem Jahr wieder gemeinsam das Managementforum Postmarkt am 23. und 24. Oktober 2014 in Frankfurt am Main.

Das Managementforum Postmarkt kombiniert ein hochwertig besetztes Kongressprogramm mit einer branchenumfassenden Fachausstellung. Top-Referenten auf dem Podium und etablierte Anbieter in der Ausstellung gewährleisten eine hohe Informationsdichte dieser Veranstaltung. In den exklusiven Räumlichkeiten der IHK Frankfurt am Main werden heutige und künftige Entwicklungen der Postbranche von allen Seiten beleuchtet.

Die Postbranche befindet sich schon seit geraumer Zeit in einem durch die Digitalisierung getriebenen Transformationsprozess, der von der herkömmlichen papiergebundenen Kommunikation hinführt zur medienbruchfreien elektronischen Kommunikation. In den Postmärkten verursacht die zunehmende Schrumpfung der Mengen und der Umsätze betriebliche und finanzielle Probleme. Das Managementforum Postmarkt wird sich jedoch nicht mit diesen Problemen, sondern dezidiert mit den Chancen der Digitalisierung und den wesentlichen Treibern dieser Entwicklung befassen.

Die übergreifende Frage lautet: Setzt sich die Digitale (R)Evolution auch in der Kommunikation durch? Dabei stellt sich weniger die Frage des Ob, sondern des Wie. Diese Frage wird für verschiedene Themenkomplexe exemplarisch beleuchtet und diskutiert, u.a. über die Digitale Transformation an sich, über De-Mail, Big Data und Neue Standards.

Die Digitale Transformation läuft unaufhaltsam. Das fortschreitende digitale Zeitalter und die Möglichkeiten, die digitale Medien bieten, werden zu einem Wandel der Unternehmenskommunikation führen. Studien belegen, dass die Unternehmen zunächst zögernd, aber jetzt mit zunehmender Geschwindigkeit die „Digitale Reife“ anstreben, d.h. ihre Prozesse und Arbeitsabläufe unter Verwendung digitaler Technologien umorganisieren. Für Unternehmen, die ihre Unternehmenskommunikation bereits fest auf digitale Kommunikationstechnologie umgestellt haben, spielt das Multichannel-Management allerdings eine große Rolle, denn dessen richtiger Einsatz beeinflusst den physischen Versand von Informationen stark.

Bei der De-Mail wird der aktuelle Stand betrachtet, auf dem sich diese Kommunikationsform und deren Alternativen befinden. Dabei steht die sichere

elektronische Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern im Vordergrund. Das besondere Augenmerk liegt darauf, welches die nächsten Schritte sein werden, die sich für Unternehmen bei dem jetzigen Stand der Entwicklung anbieten. Gibt es bereits De-Mail nutzende Unternehmen, die diesen Kommunikationskanal effektiv einsetzen können?

Big Data bietet bereits heute Möglichkeiten und Perspektiven im Postbereich. Neue Geschäftsmodelle in Post und Logistik können für Anbieter und Kunden einen Nutzen kreieren. Aber wo liegen in diesem Zusammenhang noch Sicherheitsrisiken und wie kann man die Kommunikation sicher gestalten?

Neue Standards – Der Weltpostverein und die Europäische Kommission haben bereits neue Standards und Normen erarbeitet (bzw. sind dabei, dies zu tun), die als Leitplanken für die Überleitung der heutigen physischen Briefkommunikation zur elektronischen Kommunikation  dienen sollen.  Welche Standards sind das und welche Konsequenzen ergeben sich aus deren Einführung für die Anwender?

Diese und weitere Fragen beantworten Experten aus rechtlicher, technischer und organisatorischer Sicht. Antworten erwarten wir vor allem von den eingeladenen Experten, aber auch von den Vertretern der anwendenden Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: DVPT

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...