LDK Solar verkauft Anteile an chinesischer Fabrik

Mittwoch, 18. November 2009 11:21
LDK Solar Co.

XINYU CITY (IT-Times) - Der chinesische Solar-Waferhersteller LDK Solar Co (NYSE: LDK, WKN: A0MSNX) verkauft eine 15%ige Beteiligung an seiner neuen chinesischen Polysilizium-Fabrik in Xinyu City/China an die Jiangxi International Trust and Investment Co Ltd für rund 219 Mio. US-Dollar.

Um seine Kosten zu reduzieren, will LDK Solar eine eigene Polysilizium-Anlage mit einer Jahresproduktionskapazität von 15.000 Tonnen errichten, um damit gleichzeitig auch die Versorgung mit dem wichtigen Rohstoff sicherzustellen. Allerdings sind die Preise für Polysilizium in den vergangenen 12 Monaten massiv gefallen, nachdem der Rohstoff Mitte 2008 noch bei über 400 US-Dollar pro Kilo gehandelt wurde.

Mit dem Verkauf will LDK Solar vor allem seine finanzielle Position weiter stärken und seine Flexibilität im Hinblick auf die operative Geschäftstätigkeit weiter erhöhen, so LDK-Chef Xiaofeng Peng.

Meldung gespeichert unter: LDK Solar Co.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...