Kyocera will Solarzellen-Produktion steigern, baut neue Fabrik

Dienstag, 2. März 2010 11:53
Kyocera

KYOTO - Der japanische Elektronikkonzern Kyocera Corporation (NYSE: KYO, WKN: 860614) hat heute bekannt gegeben, seine Solarzellenproduktion zu erhöhen, um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können.

Das Produktionsziel für das laufende Geschäftsjahr 2010 blieb allerdings unangetastet. So will Kyocera in 2010 weiterhin Solarzellen im Umfang von 400 Megawatt produzieren. Ab 2011 steigt dann der Output. Zunächst waren 550 Megawatt für das nächste Jahr angesetzt, nun will Kyocera Solarzellen mit einer Leistung von 600 Megawatt produzieren. Für das Jahr 2012 setzte Kyocera die Produktionsvorgabe von 650 Megawatt auf 800 Megawatt herauf. In 2013 schließlich soll eine Gesamtleistung von einem Gigawatt erreicht werden. Bisher hatte es keine Vorgabe für 2013 gegeben.

Meldung gespeichert unter: Kyocera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...