KPN streicht die Dividende für 2013 und 2014

Netzbetreiber

Dienstag, 23. April 2013 10:48
Koninklijke KPN

AMSTERDAM (IT-Times) - Kein Grund zur Freude für die Aktionäre von KPN: Aufgrund von geplanten Verkäufen von Anleihen gab KPN bekannt, für 2013 und 2014 keine Dividenden auszahlen zu wollen.

Das Ergebnis vor Steuern, Herabstufung und Amortisierung fiel in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres um zwölf Prozent auf 1,01 Mrd. Euro, wie der E-Plus-Mutterkonzern heute in einer Pressemitteilung bekannt gab. Die finanzielle Situation im Hause KPN resultiere unter anderem aus erheblichen Investitionen im Wireless-Bereich, die sich im vierten Quartal 2012 nach Angaben des Nachrichtendienstes Bloomberg auf 1,35 Mrd. Euro beliefen.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...