KPN dementiert Verkaufsgerüchte bezüglich E-Plus

Montag, 20. September 2010 09:44
E_plus_Logo.gif

AMSTERDAM (IT-Times) - Der niederländische Telekommunikationskonzern KPN N.V. (WKN: 890963) will weiter auf dem deutschen Markt aktiv bleiben. Entsprechend folgte nun ein Bekenntnis zum deutschen Tochterunternehmen E-Plus.

Bei der jüngst erfolgten Versteigerung von neuen Mobilfunkfrequenzen für den deutschen Markt hatte E-Plus das Nachsehen. Prompt kamen auch Gerüchte auf, dass KPN mit einem Ausstieg bei dem Tochterunternehmen liebäugele. Diese Meldungen wies man nun in den Niederlanden zurück, wie die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland unter Berufung auf die Börsenzeitung berichtete. Ein Verkauf sei demnach ausgeschlossen.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...