KNP holt die Job-Sense raus

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 5. Februar 2014 12:43
KPN_Filiale.JPG

AMSTERDAM (IT-Times) - Der Preiswettbewerb zwischen den Mobilfunkanbietern hat seine Konsequenzen: Die Koninklijke KPN NV will mehr als ein Zehntel der Stellen in den Niederlanden streichen.

Der niederländische Telekommunikationsnetzbetreiber KPN plant in den nächsten drei Jahren einen Stellenabbau von 14 Prozent. Damit fallen 1.500 bis 2.000 Vollzeit-Stellen in den Niederlanden weg, so ein Bericht des US-Nachrichtendienstes Bloomberg. Durch diese Maßnahmen sollen bis 2016 jährlich 300 Mio. Euro eingespart werden.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...