Kauft die Deutsche Telekom Strato von freenet?

Mittwoch, 16. September 2009 09:52
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) will sich, entgegen Beteuerungen aus der letzten Woche, nun doch mit einem Zukauf in Deutschland verstärken. Der Übernahmekandidat kommt dabei aus dem Hause freenet.

freenet plant, sich von dem Hosting-Tochterunternehmen Strato zu  trennen, um sich künftig mehr auf das Mobilfunkgeschäft zu konzentrieren. Strato ist ein Anbieter von Online-Speicherplatzlösungen und genau in diesem Bereich will, so eine Meldung des <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatts, die Deutsche Telekom zuschlagen. Dabei beruft sich die Zeitung auf Informationen aus Unternehmens- und Finanzkreisen. Allerdings sei die Deutsche Telekom dabei nicht der einzige Interessent an Strato. Auch United Internet sowie die Finanzinvestoren General Atlantic und Apax würden mit einer Übernahme der Sparte liebäugeln.

Strato bietet verschiedene Online-Dienste an. Neben der Verwaltung von Webseiten gehört auch die Bereitstellung von Speicherplatz im Internet dazu. freenet habe Strato Anfang Juli 2009 zum Verkauf angeboten, Marktbeobachter gehen davon aus, dass rund 300 Mio. Euro für die Unit gezahlt würden. freenet soll bis zum 2. September 2009 erste Angebote von Kaufinteressenten gesammelt haben, nun sei man dabei eine Short List der Bieter zu erstellen.

Meldung gespeichert unter: Webhosting

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...