Kartellamt gibt grünes Licht für Kabel Deutschland-Übernahme

Kabelnetzbetreiber

Freitag, 23. August 2013 11:26
Kabel Deutschland Holding

DÜSSELDORF (IT-Times) - Die tatsächliche Übernahme rückt näher: Trotz anfänglicher Bedenken erlaubt das Kartellamt die Übernahme von Kabel Deutschland durch den Mobilfunkkonzern Vodafone.

Kartellamtspräsident Andreas Mundt erklärte gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dass die Voraussetzungen für einen Verweisungsantrag nicht erfüllt seien und man deshalb darauf verzichte. Nun ist die EU-Kommission am Zuge, ihre Genehmigung auszusprechen. Vodafone hatte für die Kabel Deutschland Holding AG (WKN: KD8888) ein knapp elf Mrd. Euro schweres Kaufangebot auf den Tisch gelegt.

Erst kürzlich ist eine ähnliche Übernahme durch das Oberlandesgericht Düsseldorf gestoppt worden: Unitymedia darf somit den Kabelnetzbetreiber Kabel BW wegen Wettbewerbsbedenken nicht übernehmen. (lsc/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Kabel Deutschland Holding und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...