Kabel Deutschland: Raus aus den roten Zahlen

Dienstag, 17. November 2009 16:12
Kabel Deutschland Holding

MÜNCHEN (IT-Times) - Kabel Deutschland profitierte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009 auch von Triple-Play-Angeboten. Dies geht aus den heute veröffentlichten Kennzahlen hervor.

Der Umsatz von Kabel Deutschland konnte in den Monaten April bis September 2009 um zehn Prozent auf 735,5 Mio. Euro verbessert werden. Kabel Deutschland meldete ein EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 321,9 Mio. Euro, hier lag das Wachstum somit bei 16,2 Prozent. Nachsteuerlich wurde ein Gewinn von vier Mio. Euro verbucht. Im Vorjahreszeitraum lag dieser Wert mit minus 20,6 Mio. Euro noch tief in den roten Zahlen.

Zum Ende des ersten Halbjahres zählte Kabel Deutschland rund 11,8 Millionen Abonnements. Dies entspricht einem Zuwachs von 585.000 Einheiten bzw. 5,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitpunkt. 1,72 Millionen Abonnements entfielen dabei auf den Bereich Kabel Internet & Phone (2008: 645.000). Darin waren 851.000 Internet- und 872.000 Telefon-Abonnements beinhaltet. Die Abonnements für Kabel Internet & Phone wurden von insgesamt 967.200 Kunden gebucht. Die Zahl der Abonnements für das digitale Abo-TV legte unterdessen um 21.000 auf 844.000 Einheiten zu (plus 2,5 Prozent).

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...