Kabel Deutschland profitiert vom Highspeed-Hunger der Deutschen

Kabelnetzbetreiber

Montag, 19. Mai 2014 17:39
Kabel Deutschland Holding

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Highspeed-Internet-Kabelanschlüsse werden in Deutschland immer beliebter. Die in Hand der britischen Vodafone befindliche Kabel Deutschland AG profitiert von diesem Trend und steigert Umsatz und Ergebnis.

Wie aus dem am heutigen Montag veröffentlichten Geschäftsbericht 2013/2014 von Kabel Deutschland hervorgeht, konnte die Anzahl der Internet & Telefon-Kunden im zurückliegenden Fiskaljahr um 308.000 auf 2,3 Millionen gesteigert werden. Daraus resultierte ein Umsatzwachstum von 3,8 Prozent auf 1,9 Mrd. Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) summierte sich auf 910 Mio. Euro und stieg damit um 5,5 Prozent. Unter dem Strich erzielte man einen Nettoverlust von 68,25 Mio. Euro. Im Vorjahr stand hier noch ein Gewinn von 247 Mio. Euro in den Büchern. Der Verlust resultiert aus Steuereffekten im Zusammenhang mit der Vodafone-Übernahme.

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...