Kabel Deutschland bricht bei Nettoergebnis ein

Mittwoch, 23. Februar 2011 10:21
Kabel_deutschland_zentrale.jpg

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland gab die ungeprüften Zahlen für das dritte Quartal 2010/2011 sowie die Neunmonatszahlen 2010/11 bekannt. Dabei musste das Unternehmen erneut einen Verlust ausweisen.

Die Kabel Deutschland Holding AG (WKN: KD8888) erzielte demnach im dritten Quartal 2010/2011 einen Umsatz von 405,331 Mio. Euro, der damit im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent gestiegen ist. Das Betriebsergebnis kletterte um 6,1 Prozent auf 57,272 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Steuern lag im dritten Quartal bei minus 46,537 Mio. Euro, im Vergleich zu plus 9,431 Mio. Euro im Vorjahr. Das Unternehmen erwirtschaftete ein bereinigtes EBITDA von 185,151 Mio. Euro, welches damit im Quartalsvergleich um 12,6 Prozent gestiegen ist. Die EBITDA-Marge lag bei 45,7 Prozent (Vorjahresquartal: 43,4 Prozent). Das Nettoergebnis lag im dritten Quartal bei minus 36,005 Mio. Euro. Dieses betrug im Vorjahresquartal noch plus 4,573 Mio. Euro. Kabel Deutschland erwirtschaftete somit ein verwässertes Ergebnis je Aktie von minus 40 Cent.

Meldung gespeichert unter: Kabel Deutschland Holding

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...