Itelligence: Projektverschiebungen belasten Ergebnis

Donnerstag, 24. April 2008 10:13
itelligence

BIELEFELD - Die Itelligence AG (WKN: 730040) hat heute die vorläufigen Zahlen für das erste Quartal 2008 vorgelegt und verzeichnete einen Gewinnrückgang.

Wie der IT-Dienstleister im SAP-Umfeld meldete, wurden im ersten Quartal 2008 47,9 Mio. Euro umgesetzt. Damit steigerte Itelligence diesen um 8,1 Prozent verglichen mit dem Vorjahresquartal. Rückläufig war hingegen der Gewinn. So schrumpfte der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) von 2,6 Mio. Euro im ersten Quartal 2007 auf 1,6 Mio. Euro im gerade abgelaufenen ersten Quartal 2008.

Diese negative Ertragsentwicklung, in Folge derer die EBIT-Marge von sechs Prozent im ersten Quartal 2007 auf nunmehr 3,3 Prozent gesunken ist, führt Itelligence auf Projektverschiebungen zurück. Besonders in den USA und in Osteuropa hätten diese auf das Ergebnis gedrückt. Bei diesen Projektverschiebungen handele es sich allerdings um einmalige Einflüsse, weshalb Itelligence für den weiteren Jahresverlauf von einer Verbesserung der Profitabilität ausgeht.

Meldung gespeichert unter: itelligence

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...