IT-Dienstleister T-Systems verbucht Ergebnisrückgang

Montag, 9. Mai 2011 12:39
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - T-Systems hat erste Zahlen zum ersten Quartal 2011 mitgeteilt. Das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG konnte den Umsatz im Systemgeschäft leicht steigern. Das Ergebnis lag aber unter dem Vorjahresniveau.

Im ersten Quartal 2011 erzielte T-Systems einen Umsatz im Systemgeschäft von 2,3 Mrd. Euro und übertraf damit den Vorjahreswert um 6,1 Prozent. Der Bereich Computing Service trug mit einem Umsatzwachstum von 6,5 Prozent auf 799 Mio. Euro zum Gesamtumsatz bei. Die Unit Desktop Service erzielte 335 Mio. Euro Umsatz und damit 2,6 Prozent weniger als im Vorjahr. Um 9,4 Prozent erhöhte sich der Umsatz des Bereichs Systemintegration auf 466 Mio. Euro. Auch im Geschäftsfeld Telecommunications stieg der Umsatz um 3,5 Prozent auf 771 Mio. Euro. Der Außenumsatz des IT-Unternehmens kletterte um 5,5 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verringerte sich um 11,3 Prozent auf 149 Mio. Euro. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbuchte T-Systems Ende März minus elf Mio. Euro nach plus 18 Mio. Euro im Vorjahresquartal. Auch das bereinigte EBIT lag mit 29 Mio. Euro unter dem Vergleichswert von 47 Mio. Euro. Weitere Zahlen lagen bisher nicht vor.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...