iSuppli: G1 billiger in der Herstellung als das iPhone

Mittwoch, 12. November 2008 09:50
T_Mobile_G1.jpg

NEW YORK - Die Analysten des Hauses iSuppli haben bei ihrer Untersuchung festgestellt, dass die Komponenten, die im T-Mobile G1 Handy (WKN: 555750) verbaut werden, günstiger sind als beim iPhone.

Während die Analysten den Herstellungspreis für das Apple-Handy bei 172 US-Dollar sehen, dürfte sich der Komponentenpreis für das Android-Handy G1 auf nur 143 US-Dollar summieren. Damit ist das G1 bei der Herstellung um etwa 29 Dollar günstiger, rechnen die iSuppli-Analysten vor. Derzeit wird das iPhone-Handy für rund 199 US-Dollar im Handel angeboten, während das T-Mobile G1 für 179 Dollar verkauft wird. Der Einzelhändler Wal-Mart bietet das G1-Handy schon für 149 Dollar an.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...