In IP-Diensten liegt die Zukunft

Donnerstag, 6. September 2007 10:58
Deutsche Telekom

GENF - Internetdienste werden immer wichtiger. Der Trend der Zukunft geht dabei zu Lösungen auf IP-Basis.

Dies geht aus einer Erhebung der International Telecomunications Union (ITU) hervor. Ende 2006 wurden demnach weltweit rund vier Milliarden Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse verzeichnet. Unter dem Titel „Trends in Telecommunication Reform: the Road to NGN“ beschäftigt sich die ITU mit der Zukunft von Next Generation Networks (NGN). Hier spielen besonders verschiedene IP-Dienste eine wichtige Rolle.

Next Generation Networks sind dabei in vielen Ländern bereits auf dem Vormarsch. Sogenannte Triple-Play-Dienste, die einen Internetzugang, Telefoniedienste sowie den TV-Empfang über eine Leitung ermöglichen, werden von vielen Anbietern wie der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) bereits angeboten. Auch Kabelnetzbetreiber setzen immer mehr auf IP-Dienste und versuchen sich ihrerseits nicht nur als TV-, sondern auch als Telekommunikationsanbieter zu positionieren.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...