In der Gerüchteküche um T-Mobile USA und Clearwire brodelt es

Freitag, 11. Februar 2011 11:41
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Die Deutsche Telekom AG könnte vor einer Beteiligung in den USA stehen. Der Telekommunikationskonzern soll schon seit längerem mit einem Einstieg beim WiMAX-Spezialisten Clearwire liebäugeln.

Die Deutsche Telekom will gerüchteweise in den USA Mobilfunkfrequenzen von ihrem Mitbewerber Clearwire kaufen, um das Netz ihrer kriselnden Mobilfunktochtergesellschaft USA langfristig auf den neuesten technischen Stand zu bringen. Grund ist die vergleichsweise schwache Marktposition von T-Mobile USA. Nach einer relativ langen „Me-too“-Strategie auf dem US-Markt fand sich die Deutsche Telekom bei den Kundenzahlen hinter Marktgrößen wie AT&T, Sprint Nextel und Verizon Wireless wieder. Marktbeobachter gehen davon aus, dass T-Mobile USA ohne einen Partner und/oder neue Mobilfunkfrequenzen langfristig eher schlechte Wachstumschancen auf dem US-Markt hat.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...