I-D Media AG Kapitalerhöhung geplatzt - zu wenig Nachfrage

Donnerstag, 12. März 2009 10:59
I-D Media

BERLIN - Der Anbieter von Social Software, die I-D Media AG (WKN: A0L1NK), welcher erst gestern den Abschluss eines Auftrages von Sony Corp. bekannt gegeben hatte, führt eine geplante Kapitalerhöhung nun doch nicht durch.

Erst zum 9. Februar 2009 hatte I-D Media das Grundkapital der Gesellschaft von 9,04 Mio. Euro auf 1,8 Mio. Euro herabgesetzt. Nicht ganz eine Woche später, am 15. Februar 2009 hatte man dann eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital gegen Bareinlagen mit mittelbarem Bezugsrecht der Aktionäre beschlossen. Wie man jedoch heute in einer kurzen Pressemitteilung erklärte, werde diese nun doch nicht durchgeführt.

Hintergrund der Entscheidung ist das schlechte Marktumfeld. So hatte der I-D Media AG Vorstand den Altaktionären zusammen mit der quirin bank AG bereits ein Bezugsangebot unterbreitet. Die Nachfrage sei allerdings zu gering gewesen als das man eine Durchführung der Kapitalerhöhung hätte rechtfertigen können. Bereits abgegebene Bezugserklärungen von Aktionären werden folglich nicht angenommen und das im vergangenen Monat herabgesetzte Kapital bleibt unverändert.

Meldung gespeichert unter: I-D Media

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...