hotel.de: Rückläufige Buchungen sorgen für rote Zahlen

Freitag, 14. August 2009 12:23
Hotel.de_Logo.gif

NÜRNBERG (IT-Times) - Der deutsche Online-Buchungsdienste hotel.de AG (WKN: 691093) veröffentlichte heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2009. Zwar war das Reiseaufkommen rückläufig, dennoch bestätigte hotel.de die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2009. 

Der Halbjahresumsatz belief sich auf 15,4 Mio. Euro und lag somit knapp unter dem Vorjahreswert von 15,9 Mio. Euro. Vor Zinsen und Steuern erzielte hotel.de ein Ergebnis von minus 0,3 Mio. Euro (2008: plus 0,7 Mio. Euro). Das Periodenergebnis summierte sich auf minus 50.000 Euro, nach plus 0,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008. 

Im Inland lag der Halbjahresumsatz bei 9,2 Mio. Euro, eine Verbesserung gegenüber 2008 um 10,3 Prozent. Der Auslandsumsatz wurde mit 6,2 Mio. Euro angegeben. Im Vorjahr hatte hotel.de hier 7,6 Mio. Euro erreicht. Als Grund nannte das Unternehmen Auswirkungen der Krise: Kunden aus Deutschland buchten demnach weniger Reisen ins Ausland, ausländische Geschäftsreisende seien ebenfalls zurückhaltender bei den Ausgaben. 

Meldung gespeichert unter: hotel.de

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...