Hackerangriff traf auch Kunden von AOL, Yahoo! und Google

Mittwoch, 7. Oktober 2009 16:59
Yahoo

NEW YORK (IT-Times) - Erst gestern wurde bekannt, dass Daten von E-Mail-Konten des Microsoft-Service Hotmail im Internet veröffentlicht wurden. Nun folgen Hiobsbotschaften für weitere E-Mail-Dienste.

Sowohl AOL, Google als auch Yahoo! gaben zu, dass sensible Kundendaten im Internet veröffentlicht wurden. Betroffene Nutzer sollen nun, wie auch bei Hotmail, die Zugangsdaten ändern. Aus diesem Anlass wurden die Passwörter zurückgesetzt, um einen illegalen Zugriff zu verhindern. Wie viele Kunden betroffen seien, teilten AOL, Google und Yahoo! unterdessen nicht mit.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...