Gegenwind für Apple Pay: CVS & Co wollen auf Apple-Dienst verzichten

Apple Pay stößt nicht bei allen Händlern auf Begeisterung

Montag, 27. Oktober 2014 09:56
Apple Pay

NEW YORK (IT-Times) - Am 20. Oktober war der neue mobile Zahlungsdienst Apple Pay in den USA an den Start gegangen. Neben den drei führenden Kreditkartenanbietern konnte Apple auch mehr als 200.000 Händler für sein neues Zahlungssystem begeistern, darunter auch McDonald`s.

Doch andere große US-Händler wie zum Beispiel die Pharmakette Rite Aid wollen offenbar nicht mitmachen. Nach einem Bericht von MacRumors hat Rite Aid die Unterstützung für Apple Pay und die Google Wallet App bereits eingestellt. Hintergrund ist der Umstand, dass Rite Aid kein offizieller Apple-Partner ist. Zwar konnten einige Apple-Nutzer in der Vorwoche dank der NFC-Funktion der Zahlungsterminals mit Apple Pay dennoch in Rite Aid Läden bezahlen, doch diese Funktion soll Rite Aid mittlerweile abgeschaltet haben, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Apple Pay

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...