Fusionspläne von Bharti Airtel und MTN Group geplatzt

Donnerstag, 1. Oktober 2009 16:34
MTN Group

JOHANNESBURG (IT-Times) - Lange hat das Tauziehen gedauert: Nun sind die Bemühungen, einen der weltweit größten Mobilfunknetzbetreiber zu schmieden, endgültig gescheitert: Nachdem die Regierung in Johannesburg gestern weitere Forderungen hinsichtlich der Struktur des angestrebten Gemeinschaftsunternehmens vorgelegt hatte, beendeten Bharti Airtel und die südafrikanische MTN Group Ltd. (WKN: 897024) ihre Fusionsgespräche.

Bharti Airtel machte in einer Stellungnahme vom gestrigen Abend die südafrikanische Regierung für das Scheitern der Verhandlungen verantwortlich. Die Regierung in Pretoria habe den Zusammenschluss in der von beiden Verhandlungspartnern gewünschten Form nicht akzeptiert, hieß es in der Unternehmensmitteilung. Man hoffe jedoch, dass der südafrikanische Staat seine Zweifel noch einmal überdenke und Bharti Airtel und der MTN Group die Chance zur Verwirklichung der größten Auslandinvestition in Südafrika mit einem Volumen von rund 24 Mrd. US-Dollar zu ermöglichen.

Meldung gespeichert unter: MTN Group

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...