Ex-Topmanager der Deutschen Telekom bald vor Gericht?

Montag, 22. März 2010 11:29
Deutsche Telekom Zentrale

BONN (IT-Times) - Nicht nur die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) dürfte mit Spannung auf eine Entscheidung der Bonner Staatsanwaltschaft warten. Auch Datenschützer dürften sich für einen möglichen Prozess gegen Klaus Zumwinkel und Kai-Uwe Ricke interessieren.

Zumwinkel, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Telekom, wird, ebenso wie Ex-Vorstandschef Ricke, vorgeworfen, Telefonate ausspioniert zu haben. Grundlage für die Ermittlungen ist ein Datenskandal aus dem Jahr 2005. Seinerzeit wurden illegal verschiedene Verbindungsdaten gespeichert und Telefonate zum Teil mitgehört. Ziel war es, sogenannte undichte Stellen im Unternehmen aufzudecken, dazu wurden auch Anschlüsse von Gewerkschaftern und Journalisten überwacht.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...