EU-Kommission: Mobilfunktarife nachhaltig senken

Donnerstag, 26. Juni 2008 14:24
EU-Kommission

26.06.2008 - Die EU-Kommission will den Wettbewerb stärken und Preissenkungen für die europäischen Verbraucher bei Mobilfunktarifen in Europa erreichen. Daher hat sie auf der Grundlage ihrer Empfehlung über Anrufzustellungsentgelte heute eine öffentliche Konsultation über die künftige Regulierung der Terminierungsentgelte für Sprachanrufe begonnen. Die Terminierungsentgelte sind die Gebühren, die der Netzbetreiber eines angerufenen Kunden dem Netzbetreiber des Anrufers auf der Vorleistungsebene für die Zustellung eines Anrufs in Rechnung stellt. Sie sind Bestandteil jeder Telefonrechnung und werden letztlich vom Verbraucher bezahlt. Die öffentliche Konsultation läuft bis zum 3. September 2008.

Die Höhe der Tarife wird unter Mitwirkung der nationalen Regulierungsbehörden festgelegt. Gegenwärtig führen die Entscheidungen der nationalen Regulierer allerdings zu recht unterschiedlichen Entgelten in der EU. Diese Unterschiede stören den Wettbewerb zwischen Betreibern aus unterschiedlichen Ländern sowie zwischen Festnetz- und Mobilfunkbetreibern. EU-Telekomkommissarin Reding dazu: „Die enormen Unterschiede bei den Terminierungsentgelten in der EU und die große Kluft zwischen Festnetz- und Mobilfunk-Entgelten sind ein ernsthaftes Hindernis für die Vollendung eines europäischen Telekommunikations-Binnenmarkts, der ja den Wettbewerb zum Nutzen der Verbraucher fördern soll. Die Verbraucher bezahlen den Preis für diese unterschiedliche Regulierungspolitik in den einzelnen Ländern. Ich gehe davon aus, dass In den nächsten drei Jahren einheitlicher und koordinierter vorgegangen wird, um die Preise von Handygesprächen um etwa 70 Prozent gegenüber den heutigen Niveau zu senken.“

Meldung gespeichert unter: Europäische Kommission (EU-Kommission)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...