Escaline bringt PrimaCom-Übernahme in trockene Tücher

Montag, 29. Oktober 2007 10:34

MAINZ - Der Anbieter von Internet- und Telefonieprodukten sowie Kabelnetzdiensten, die PrimaCom AG (WKN: 625910), wird vom luxemburgischen Unternehmen Escaline übernommen. Wie Escaline bekannt gegeben hat, sei die Annahmefrist für das freiwillige öffentliche Angebot zum Kauf aller ausstehenden Aktien der PrimaCom erfolgreich abgelaufen.

Insgesamt wurden Escaline nun 21.503.081 PrimaCom-Aktien angeboten - das entspricht einem Anteil in Höhe von 90,89 Prozent am Grundkapital. Ziel von Escaline war es, mit Beginn der Übernahme mindestens 50,1 Prozent von PrimaCom zu halten. Nach der nun erfolgreichen Annahme des Angebotes durch die PrimaCom-Aktionäre plant Escaline die nächsten Schritte, um die Integration von PrimaCom in den luxemburgischen Konzern voranzutreiben. Es sollen Synergie in den Bereichen Betrieb und Verwaltung genutzt werden, um dann das Produktangebot und den Service auszubauen. Es sei das Ziel, Deutschlands führender Kabelnetzbetreiber zu werden.

Meldung gespeichert unter: Primacom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...