Insolvente Primacom AG geht an Hauptgläubiger

Donnerstag, 6. Januar 2011 11:32

MAINZ (IT-TIMES) - Die insolvente Primacom AG wird bald komplett im Besitz von Finanzinvestoren sein. In einem Bericht der Financial Times Deutschland hieß es, die vier Hauptgläubiger des zahlungsunfähigen Kabelnetzbetreibers würden sämtliche Anteile an der Gesellschaft übernehmen.

Die Primacom AG (WKN: 625910) wird sich dem Bericht der FTD zufolge künftig zu etwa gleichen Teilen im Besitz der Finanzinvestoren Avenue Capital, Tennenbaum und Alcentra sowie der Großbank ING befinden. Das laufende Insolvenzverfahren solle beendet werden. Keiner der vier neuen Eigentümer habe ein strategisches Interesse an der Primacom-Beteiligung, hieß es weiter. Die angesprochene Transaktion ist die Umsetzung der bereits im November vergangenen Jahres angekündigten Restrukturierung.

Meldung gespeichert unter: Primacom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...