Erneutes Daten-Chaos bei der Deutschen Telekom

Montag, 13. Oktober 2008 10:45
Deutsche Telekom Zentrale

BONN - Von einer Panne kann schon kaum mehr die Rede sein. Einmal mehr ist die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) durch nicht allzu hohe Sicherheitsstandards auffällig geworden. Wie Der Spiegel berichtet, sei es durch die Eingabe von Nutzerdaten und einem einfachen Passwort möglich gewesen, Kundendaten einzusehen und zu verändern.

Die Daten hätten sowohl die Mitarbeiter in T-Punkt-Läden einsehen können als auch Hacker, in denen Kreisen dieser gängige, unkomplizierte Zugang bekannt gewesen sei. Die Deutsche Telekom ließ schon am Wochenende verlautbaren, dass diese Sicherheitslücke nun geschlossen worden sei. Wie das Nachrichtenmagazin berichtet, habe man auch Adressen und Bankverbindungen einsehen und ändern können. Sperrungen von Sim-Karten oder das Anlegen von Einzugsermächtigungen sei ebenfalls möglich gewesen. Unter den rund 17 Millionen Kundendaten seien auch zahlreiche Adressen von Prominenten gewesen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...