Erneut Klage gegen Deutsche Telekom

Freitag, 7. Oktober 2011 10:17
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Es sind immer ähnliche Schlagzeilen bei der Deutschen Telekom, nur der Inhalt scheint sich geringfügig zu ändern. Wieder einmal sind Ermittlungen gegen das Bonner Telekommunikationsunternehmen aufgenommen worden - diesmal wegen des Verdachts auf gewerbemäßigen Betrug.

Wie das <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt heute bekannt gab, haben Klaus Harisch und Peter Wünsch, die Gründer der Telegate AG, Anzeige gegen die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) erstattet. Damit geht das Ringen zwischen dem Multichannel-Anbieter für lokale Suche, zu dem etwa die Telefonauskunft 11 80 0 gehört, und der Deutschen Telekom in eine neue Runde. Die Telegate AG beruft sich in diesem Fall darauf, durch falsche Kostenabrechnungen des Bonner Unternehmens einen Millionenschaden verzeichnet haben zu müssen.  Die Deutsche Telekom gab gegenüber dem Handelsblatt an, man halte die Vorwürfe „in vollem Umfang für unbegründet.“ Außerdem, so weiter, werde das Unternehmen in Kürze ausführlich schriftlich Stellung nehmen. Die Telegate AG befindet sich mit seinen Vorwürfen in der Reihe mehrere anderer Unternehmen, die angeben, von der Deutschen Telekom durch überzogene Preise für die Datei mit Namen und Nummern aller Deutscher betrogen worden zu sein.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...