Ericsson und Alcatel-Lucent bauen 4G-Netz für Verizon

Mittwoch, 18. Februar 2009 17:17
Verizon Communications

NEW YORK - Die US-Telefongesellschaft Verizon Communications Inc. (NYSE: VZ, WKN: 868402) gab bekannt, dass das erste Mobilfunknetz der vierten Generation in den USA gebaut werden soll. Dafür hat das Unternehmen weltweit Aufträge an Netzwerkausrüster vergeben.

Verizon berichtet weiter, dass die neue Technologie im Jahr 2010 in Dienst genommen werden soll. Während Ericsson und der amerikanisch-französische Ausrüster Alcatel-Lucent das neue US-Netz aufbauen sollen, wird der deutsch-finnische Wettbewerber Nokia Siemens Networks die Multimedia-Infrastruktur liefern. Finanzielle Einzelheiten des Geschäftes wurden unterdessen noch nicht bekannt.

Meldung gespeichert unter: Verizon Communications

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...