Epcos: Automobilbranche belastet Ergebnis

Mittwoch, 12. November 2008 11:07
Epcos_logo.gif

MÜNCHEN - Der Hersteller von elektronischen Komponenten, die Epcos AG (WKN: 512800), hat heute die Zahlen für das vierte Quartal 2008 wie auch das Fiskaljahr 2008 veröffentlicht.

Umgesetzt hat Epcos im vierten Quartal 2008 382 Mio. Euro. Verglichen mit dem Vorjahresumsatz von 376 Mio. Euro ein leichtes Plus von einem Prozent. Gegenüber dem Vorquartal, dem dritten Quartal 2008 konnte Epcos den Umsatz um vier Prozent steigern. Deutliche Zuwächse verzeichnete Epcos dabei besonders im Geschäft mit Kunden aus der Informations- und Kommunikationstechnik sowie mit Bauelemente-Distributoren. Die dortigen Zuwächse (prozentual zweistellig) haben, so Epcos, die „rückläufigen Umsätze mit Bauelementen für die Automobil- und Konsum-Elektronik“ ausgeglichen.

Nach Geschäftssegmenten ergibt sich damit folgende Aufteilung: Im Bereich Kondensatoren und Induktivitäten setzte Epcos mit 156 Mio. Euro 13 Prozent mehr um als im Vorjahresquartal. Um 13 Prozent rückläufig war der Umsatz hingegen im Bereich Keramische Bauelemente, wo Epcos 119 Mio. Euro umsetzte. Ein vier-prozentiges Plus erwirtschaftete Epcos im Segment Oberflächenwellen-Komponenten mit einem Umsatz von 107 Mio. Euro.

Die Ergebnisseite für das vierte Quartal 2008 entwickelte sich bei Epcos wie folgt: Das EBIT stieg von 11,3 Mio. Euro im Vorjahresquartal auf nun 23,1 Mio. Euro. Verglichen mit dem dritten Quartal 2008 sank es jedoch um 18 Prozent. Der Grund hierfür liegt laut Epcos in Sonderbelastungen aus dem Zusammenschluss mit dem Bauelementgeschäft von TDK. Diese Transaktion habe über Umwege auch das Ergebnis nach Steuern belastet, welches im vierten Quartal 2008 8,8 Mio. Euro betrug nach 6,8 Mio. Euro im Vorjahresquartal und 19,3 Mio. Euro im Vorquartal. Belastet worden sei das Nachsteuerergebnis durch eine Wandelschuldverschreibung, welche durch den Mehrheitserwerb durch TDK vorzeitig abgelöst werden kann. Mit der Laufzeitverkürzung sei ein Aufzinsungsbedarf in Höhe von rund sieben Mio. Euro verbunden, so Epcos. Pro Aktie verdienten die Münchner 0,14 Euro nach 0,10 Euro im Vorjahresquartal und 0,30 Euro im Vorquartal.

Meldung gespeichert unter: TDK

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...