E.ON lagert 1.400 IT-Arbeitsplätze an HP und T-Systems aus

Dienstag, 23. November 2010 10:22
Deutsche Telekom

MÜNCHEN (IT-Times) - Die E.ON Vertrieb Deutschland GmbH lagert bis zum Frühjahr 2011 circa 1.400 Arbeitsplätze aus.

Dies Auslagerung betreffe in erster Linie das IT-Segment, so dass Energieunternehmen E.ON. Die betreffenden Arbeitsplätze sollen zu Hewlett-Packard und T-Systems ausgelagert werden. Hewlett-Packard werde künftig für das Rechenzentrum und die Betreuung der Anwender zuständig sein. T-Systems, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) soll die Netzwerk- und Telekommunikations-Services übernehmen. IT-Bereiche, die für die Sicherheit zuständig sind, sollen nicht ausgelagert, sondern weiterhin von E.ON selbst betreut werden. Weiterhin wolle E.ON auch in Zukunft die gesamte IT-Steuerung behalten.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...