E-Plus setzt auf Technik aus China - Zusammenarbeit mit ZTE ausgebaut

Freitag, 9. September 2011 11:52
Koninklijke KPN

DÜSSELDORF (IT-Times) - E-Plus will die Zusammenarbeit mit dem chinesischen Netzausrüster ZTE intensivieren. Der deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber will künftig weitere mobile Endgeräte aus dem Reich der Mitte anbieten.

E-Plus kooperiert bereits seit dem vergangenen Jahr beim Ausbau ihres Breitbandnetzes mit ZTE. Nun will die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG, ein Tochterunternehmen des niederländischen Telekommunikationskonzerns KPN N.V. (WKN: 890963), ihren Kunden weitere mobile Endgeräte aus China anbieten. Das von E-Plus vertriebene Base Lutea Smartphone und der Tablet PC Base Tab stammen von ZTE und sind bereits auf dem deutschen Markt erhältlich.

Meldung gespeichert unter: ZTE

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...