E-Plus Mutterkonzern KPN verkauft Anleihen

Netzbetreiber

Freitag, 8. März 2013 17:29
Koninklijke KPN

DEN HAAG (IT-Times) - Um die eigene finanzielle Situation aufzubessern, verkauft KPN eigene Bonds. 1,56 Mrd. Euro erhielt der niederländische Telekommunikationskonzern für die bisher verkauften Papiere.

Für 1,1 Mrd. Euro verkaufte KPN Bonds, die erst im Jahre 2018 zurückgekauft werden können. Für die restlichen Millionen stieß der Netzbetreiber Anleihen ab, die nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg sogar eine Laufzeit bis 2020 haben. Doch trotz aller Sparmaßnahmen muss KPN auch weiter investieren, um mit Wettbewerbern mithalten zu können: High-End-Smartphones wie die iPhones von Apple benötigen teure Highspeed-Netze, um die Funktionen voll ausschöpfen zu können.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...