E-Plus: Mobilfunk-Zukunft ist Datentransfer

Dienstag, 25. März 2008 12:02
Eplus.jpg

DÜSSELDORF - Die Zukunft des Mobilfunks liegt im Datentransfer. Dies zumindest glaubt E-Plus-Chef Thorsten Dirks laut einem Interview in der Berliner Tageszeitung.

Bereits seit längerem arbeitet das Tochterunternehmen von KPN N.V. (WKN: 890963) an neuen Produkten. So denkt man unter anderem auch über teils werbefinanzierte Telefonate oder Services nach. Als Beispiel nannte Dirks eine fiktive Textilhandelskette, bei der vor allem junge Männer einkaufen und die die Kette gezielt bewerben will. Hier scheint laut Dirks einiges Potential zu schlummern. So habe man herausgefunden, dass Handy-Nutzer nichts gegen Werbung haben, wenn sie seinen Interessen entspricht und wenn er entscheiden kann, wann und wo er diese erhält. „Der Kunde soll den Regler dafür in seiner Hand halten“, so Dirks wohl als Anspielung auf Mobiltelefone als Regler.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...