E-Plus kann weiter zulegen, aber ARPU sinkt

Dienstag, 27. Januar 2009 11:38
E_plus_Logo.gif

DÜSSELDORF - Der deutsche Mobilfunkanbieter E-Plus, ein Tochterunternehmen der niederländischen KPN N.V. (WKN: 890963), wies heute die Ergebnisse für das Gesamtjahr 2008 aus. Dank steigender Kundenzahlen konnte auch das Ergebnis weiter verbessert werden. 

Es wurde in 2008 ein Gesamtumsatz von 3,21 Mrd. Euro erzielt, im Vorjahr waren es 2,96 Mrd. Euro. Entsprechend positiv entwickelte sich auch der Serviceumsatz, nach 2,81 Mrd. Euro in 2007 wurden nun drei Mrd. Euro erzielt. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von E-Plus legte ebenfalls zu und summierte sich auf 1,24 Mrd. Euro nach 1,1 Mrd. Euro in 2007. Auch die EBITDA-Marge verbesserte sich von 37,6 Prozent im Vorjahreszeitraum auf nunmehr 38,7 Prozent. 

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...