E-Plus kämpft mit fallendem ARPU

Dienstag, 24. Januar 2012 11:52
E_plus_Logo.gif

DEN HAAG (IT-Times) - Die E-Plus Gruppe musste 2011 einen leichten Umsatzrückgang hinnehmen. Einzig im Bereich der Mobilfunkdienstleistungen konnte man den Umsatz leicht steigern.

Im Vergleich zum Vorjahresquartal hat die E-Plus Gruppe im vierten Quartal 2011 eine leichte Umsatzsteigerung von 0,4 Prozent erreicht. Das EBITDA nahm um 13 Prozent auf 363 Mio. Euro zu. Der ARPU hingegen fiel um 7,7 Prozent und betrug nur noch zwölf Euro. Die Kundenzahlen der Tochtergesellschaft des niederländischen Unternehmens Kon. KPN N.V. (WKN: 890963) sind im letzten Quartal 2011 von 20,4 Millionen auf über 22,7 Millionen Nutzer gestiegen.

Meldung gespeichert unter: Koninklijke KPN

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...