Dunkle Wolken ziehen bei Business Media China auf

Donnerstag, 24. Dezember 2009 09:41
Business_Media_China.gif

STUTTGART (IT-Times) - Die Business Media China AG (WKN: 525040) gab den Abschluss eines Verkaufsvertrages bezüglich einer Beteiligung in China bekannt. Aber auch andere Sparten bereiten dem deutschen Vermarkter von Werbeflächen im Reich der Mitte Sorgen.

Bald soll der Mehrheitsanteil an der Shanghai Baiwen Exhibition Co. Ltd. den Besitzer wechseln. Insgesamt trennt sich das deutsche Unternehmen von 55 Prozent des deutsch-chinesischen Joint Ventures. Dieses ist Veranstalter der jährlich stattfindenden China Beauty Expo in Shanghai, einer der führenden Messen für Kosmetika und Haarpflegeprodukte in Asien. Der nun getätigte Vertragsabschluss bezüglich des Verkaufs der Anteile unterliege allerdings, so Business Media China, noch der Zustimmung der chinesischen Behörden. Diese wird aber in den nächsten Wochen erwartet.

Erlöse aus dem Verkauf der Anteile sollen zur Begleichung laufender Verbindlichkeiten verwendet werden. Über den Kaufpreis an für sich, welcher in mehreren Raten beglichen werden soll, wurde Stillschweigen vereinbart.

Meldung gespeichert unter: Enerxy

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...