Dramatische Entwicklungen für Unternehmen wie SolarWorld angekündigt

Konsolidierung

Donnerstag, 10. Januar 2013 13:04
SolarWorld

EL SEGUNDO (IT-Times) - Erneut schlechte Nachrichten für SolarWorld & Co: Die Solar-Photovoltaik-Lieferkette wird zahlreiche ihrer Kettenglieder verlieren, berichten die Marktforscher aus dem Hause IHS iSuppli in ihrer jüngsten Marktstudie.

Der Grund: Fallende Preise, hohe Verluste der Unternehmen und steigende operative Kosten. Die Marktforscher kündigen daher massive Auswirkungen der Solarkrise auf globaler Ebene an. Im Jahr 2013 soll die Anzahl in diesem Bereich tätiger Unternehmen um dramatische 70 Prozent zurückgehen. Von noch rund 500 Unternehmen, die 2012 direkt in die Herstellung von PV Solar-Panels involviert waren, sollen 2013 laut IHS nur noch rund 150 das Jahr überstehen. 2011 waren es noch ungefähr 650, 2010 sogar noch rund 750 Unternehmen gewesen. Treffen soll es insbesondere integrierte Solaranbieter wie es zum Beispiel die deutsche SolarWorld AG ist. Viele dieser Anbieter haben ihren Sitz in China. Ein Großteil dieser Unternehmen soll vom Markt verschwinden, sofern die chinesische Regierung nicht mit Subventionen eingreift. Auch sogenannte Second- und Third-Tier Lieferanten von kristallinen Polysilizium, Ingots, Wafern und Solarzellen sowie Produzenten von Dünnschichtmodulen seien besonderem Risiko ausgesetzt. Ein Analyst von IHS betonte, dass man auch nicht von einer Marktverdichtung durch Übernahmen sprechen könne, sondern ein Großteil der Firmen tatsächlich schlicht aufgeben müsse.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...