Die Herakles-Aufgaben von Nokia

Smartphones

Donnerstag, 7. März 2013 17:22
Nokia

ESPOO (IT-Times) - Nokia hat am heutigen Donnerstag den endgültigen Geschäftsbericht für das Jahr 2012 veröffentlicht. Der finnische Smartphone-Hersteller bekräftigt seine strategischen Ziele und gibt Details zu Lizenzzahlungen an Microsoft bekannt.

Nachdem der Umsatz im Geschäftsjahr 2012 um 22 Prozent auf 30,176 Mrd. Euro fiel und das operative Ergebnis um 93 Prozent auf 126 Mio. Euro einbrach, erwarten die Finnen nun für den Bereich Devices & Services langfristig eine Wachstumsrate, die über der des Marktes liegt. Im Jahr 2012 erwirtschaftete Nokia in diesem Bereich noch einen um 34 Prozent rückläufigen Umsatz von 15,69 Mrd. Euro. Während die operative Marge in diesem Segment 2012 bei minus sieben Prozent lag, soll sie langfristig auf plus zehn Prozent steigen. Die operative Marge im gemeinsamen Joint Venture mit Siemens, Nokia Siemens Networks, soll langfristig zwischen fünf und zehn Prozent liegen.

Meldung gespeichert unter: Nokia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...