Die Ertragskraft der Deutschen Telekom sinkt

Telekommunikationsnetzbetreiber

Donnerstag, 11. April 2013 11:27
Deutsche Telekom Logo

MÜNSTER (IT-Times) - 2012 sank der Umsatz der Deutschen Telekom das nunmehr dritte Jahr in Folge. Auch die Cash-Flow-Umsatzrendite fiel im Vergleich zu den Vorjahren weiter.

Die Cash Flow-Umsatzrendite wird ermittelt, indem der operative Cash-Flow in einem Geschäftsjahr zum Umsatz ins Verhältnis gesetzt wird. Da der Cash-Flow weniger durch Bilanzpolitik beeinflusst werden kann als der Gewinn, ist die Cash-Flow-Umsatzrendite ein guter Indikator zur Darstellung der operativen Ertrags- und Finanzierungskraft eines Unternehmens.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...