Deutsche Telekom: Wachstumsprobleme

Quartalszahlen

Freitag, 9. November 2007 16:08
Deutsche Telekom Zentrale

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) wies gestern die Ergebnisse für das dritte Quartal sowie für die ersten neun Monate 2007 aus. Dabei sorgte besonders der Mobilfunkbereich für weiteres Wachstum.

Im dritten Quartal 2007 wurde ein Umsatz von 15,69 Mrd. Euro erzielt (2006: 15,48 Mrd. Euro). Das EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) lag bei 1,91 Mrd. Euro nach 1,98 Mrd. Euro in 2006. Auch der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) kam mit 4,92 Mrd. Euro nicht an das Vorjahresergebnis von 4,74 Mrd. Euro heran. Die Deutsche Telekom erwirtschaftete einen Überschuss von 259 Mio. Euro (2006: 1,95 Mrd. Euro). Der Gewinn je Aktie sank von 45 Cent auf sechs Cent.

Es wurde ein Konzernumsatz von 46,7 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten ausgewiesen, der sich um 2,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbesserte. Davon entfielen rund 51 Prozent auf das Auslandsgeschäft, was damit ein Umsatzwachstum um 14,1 Prozent verzeichnete. Das EBIT lag mit 5,74 Mrd. Euro jedoch unter dem Vorjahreswert von 6,39 Mrd. Euro. Auch das EBITDA reichte mit 14,27 Mrd. Euro nicht an das Ergebnis von 2006 mit 14,37 Mrd. Euro heran. Es wurde ein Überschuss von 1,32 Mrd. Euro ausgewiesen (2006: 4,06 Mrd. Euro). Der Gewinn je Aktie lag bei 31 Cent nach 94 Cent in 2006. Die Deutsche Telekom erzielte einen Free Cash-Flow von 5,83 Mrd. Euro nach 3,82 Mrd. Euro im Vorjahr.

Im Breitbandbereich konnte die Deutsche Telekom in den ersten drei Quartalen 2007 mehr als 1,4 Millionen neue DSL-Kunden gewinnen, so dass sich der Marktanteil auf 48 Prozent erhöhte. Zudem konnten 50.000 Kunden für die neuen Entertainment-Pakete gewonnen werden.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...